Welche EU Richtlinie zur Achslastmessung Sie beachten sollten.

avatar

Posted by Steffen Witzemann - 25 April, 2018

header-picture

Eine neue Verordnung schreibt Lastmessung vor


Unfälle im Straßenverkehr durch überladene LKWs, eine Schädigung der Straßeninfrastruktur durch Überlastung und eine Effizienzsteigerung im Treibstoffverbrauch sind maßgeblich, treibende Elemente für die neue Verordnung der EU: "Fahrzeugeigene Wiegesysteme (EU) 2015/719, Artikel 10d". Mit dieser Maßnahme will die EU sicherstellen, dass Polizeibeamten in den verschiedenen EU Staaten zu jederzeit die Möglichkeit haben bei einer Straßenkontrolle das Gesamtgewicht zu ermitteln, um festzustellen ob der LKW überladen ist oder sich innerhalb der Vorschriften bewegt.

Die richtige Messtechnik ist gefragt

Die Achslastmessung eines LKWs stellt die Sensorhersteller vor eine Herausforderung. Das System, welches die Anforderungen der EU Richtlinie erfüllt muss kompatibel mit verschiedenen Vorschriften sein und eine Genauigkeit von 5% FS bei einer Beladung von 90% des maximal zulässigen Gesamtgewichts erfüllen. Die herkömmlichen Methoden um Kräfte oder Gewichte zu messen, kommen mit dieser Aufgabe an ihre Grenzen, da diese Sensoren in den meisten Fällen eine mechanische langzeitstabile Kopplung an die Achse erfordern. Diese mechanische Kopplung unter Einwirkung von Temperatur, Vibration, Eis, Schock zu gewährleisten erfordert ein aufwändiges Sensordesign und Montagekonzept. Auch ein herkömmliches Kleben eines DMS (Dehnungsmessstreifen) an die Messachse kommt nicht in Betracht, da dieser Montageschritt die Fertigungskosten sprengen würde.

 Lesen Sie hier wie Elektrifizierung die Mobilität revolutioniert und welche  Rolle die Drehmomentsensorik spielt!

Magnetisch induktiver Kraftsensor von Magnetic Sense

Der magnetisch induktive Kraftsensor von Magnetic Sense ist bestens geeignet diese Messaufgabe zu erfüllen. Durch das kontaktlose magnetisch induktive Einkoppeln von Magnetfeldern in die Messachse fällt die sonst notwendige mechanische Kopplung an die Messstelle weg. Der Sensor von Magnetic Sense kann mittels herkömmlichen Befestigungsmethoden an der Achse angebracht werden und in einem sehr einfachen Produktionsprozess kalibriert werden.  Der magnetisch induktive Sensor ist robust gegenüber mechanischer Einwirkungen von außen und kommt mit den Bedingungen in dem Einsatzgebiet sehr gut zurecht. Die langzeitstabile Messmethode garantiert das Einhalten der geforderten Genauigkeiten auch über einen sehr langen Zeitraum. Das modulare Produktkonzept lässt auch ein Konzept zu, welches zum Nachrüsten bei bereits bestehenden LKWs zur Anwendung kommen kann. Die Technologie und der bestehende modulare Baukasten des Kraftsensors können in Zusammenarbeit mit einem Kunden zu einem kundenspezifischen Produkt entwickelt werden. Wir haben ihr Interesse geweckt und Sie wollen mit uns gemeinsam ein Entwicklungsprojekt angehen? Dann kontaktieren Sie uns. 

 05-1710-2-000-00_x

Magnetic Sense Kraftsensor Spezifikationen

  • Kontaktloses Messprinzip
  • Unempfindlich gegenüber mechanischer Überlast
  • Digitales literarisiertes Ausgangssignal
  • Robust gegenüber Störfeldern
  • Keine mechanische oder magnetische Bearbeitung der Messstelle notwendig
  • Keine spezifischen Anforderungen an das Material der Welle
  • Keine Alterungseffekte

 

Tags: Sicherheit bei KränenIntegrierte Kraftmessung in hydraulischen Zylindern

Topics: Kraftsensor

Kraftsensor zur Achslastmessung

Aktuelle Beiträge

Welche Arten von Kraftaufnehmer/Kraftsensoren gibt es?

read more

Drehmoment berechnen

read more

Drehmoment messen

read more