E-Mobility: Der LKW der Zukunft mit Drehmoment- und Kraftsensoren.

avatar

Posted by Steffen Witzemann - 02 März, 2018

header-picture

Warum sind neue LKW's und Sensorsysteme notwendig?

Zeit ist Geld und das trifft auf viele Dienstleistungen zu. Vor allem aber auch in der Speditionsindustrie. Termin- und Kostendruck sind externe Treiber, welche die Zukunft der Gütertransportsparte auf den Schienen, in der Luft, zu Wasser und auf der Straße definieren. Der größte Unsicherheitsfaktor in diesem Zusammenspiel ist der Betriebszustand der Maschine und die Menschen, die für die Bedienung und den Betrieb notwendig sind.

 

Diese Anforderungen werden an LKW's und Sensorsysteme der Zukunft gestellt

Der LKW der Zukunft kann sehr effizient und schnell von A nach B fahren und die Disponenten haben zu jeder Zeit alle Informationen über den Betriebs- und Ladungszustand des Fahrzeugs. Das ist die Vision vieler Speditionen und Treiber für die Innovation in diesem Bereich. Um diese Visionen in die Tat umzusetzen, sind die Sensorhersteller gefragt. Das autonome Fahren von Autos steckt noch in den Kinderschuhen. Bei LKWs ist dieser Schritt auch nicht mehr weit entfernt. Die Elektromobilität und damit verbundene autonome Antriebe und Lenksysteme sind bereits bei vielen OEMs auf der Straße im Test. Der Sensormarkt für Fahrerassistenzsysteme ist hart umkämpft und steht bei vielen Strategiesitzungen im Fokus. 

speedmotionbackground.jpg

Diese weiteren Funktionen erfüllen Sensoren

Es gibt aber auch neben diesen E-Mobility Systemen, Anforderungen an die Sensoren im LKW der Zukunft. So muss z.B. neben der funktionalen Sicherheit im Antrieb auch die Überwachung der Ladung und Überladungssicherung entwickelt werden. Die Antriebe der Zukunft sind Elektromotoren. Die heute auf dem Markt existierenden Elektromotoren sind so ausgelegt, dass es viele parasitäre Sensoren benötigt um die Überwachung der Antriebseinheit und damit deren funktionalen Sicherheit zu gewährleisten. (Hier mehr lesen zum Thema: Drehmomentsensor im Elektromotor). Eine direkte Überwachung der Antriebsmomente bei LKW Motoren (Elektromotoren sowie Verbrennungsmotoren) würde es erlauben auf viele zusätzliche Systeme zu verzichten. Auch können Drehmomentsensoren direkt am Abtrieb dazu beitragen, die Effizienz des Gesamtsystems zu verbessern und so Energie einzusparen. Drehmomentsensoren an den Rädern oder der Antriebseinheit direkt in Verbindung mit einem absoluten Winkelsignal, sind auch in der Lage einen Schlupf des Reifen zu erkennen, was der Regelung ermöglicht direkt auf solche Events zu reagieren. 

 

Lesen Sie hier wie Elektrifizierung die Mobilität revolutioniert und welche  Rolle die Drehmomentsensorik spielt!

 

Weshalb Kraftsensoren in LKW's zur Pflichtausstattung gehören

Neben Drehmomentsensoren erfahren auch Kraftsensoren eine immer weiter wachsende Beliebtheit im LKW Bereich. So können Lastsensoren auf der LKW Achse nicht nur erkennen ob der LKW überladen ist oder im Normbereich liegt, Sie können auch detektieren wenn der LKW be- oder entladen wurde. So haben Disponenten die Möglichkeit ihre LKWs online zu überwachen und die empfangen Daten für Plausibilisierungen zu verwenden. 

 Kraftsensor.png

Regulatorische Gesetze der EU zwingen die LKW Hersteller sogar dazu, solche Systeme im LKW zu implementieren, um der Polizei bei einer Kontrolle den direkten Ladungszustand des LKWS anzuzeigen. Das soll verhindern, dass eine Überladung des LKWs zu Unfällen im Straßenverkehr führen oder etwa eine Schädigung der Straße nach sich ziehen kann.

Viele weitere Einsatzmöglichkeiten für Kraftsensoren im LKW ermöglichen in den kommenden Jahren weitere Innovationen und Sensorkonzepte für die Lösung dieser Anwendungen von morgen.

Topics: Drehmomentsensor, Elektromobilität, Drehmomentsensor im Elektromotor

Drehmoment und Kraftsensoren in der E-Mobilty - Jetzt downloaden!

Aktuelle Beiträge

Welche Arten von Kraftaufnehmer/Kraftsensoren gibt es?

read more

Drehmoment berechnen

read more

Drehmoment messen

read more